Ein Titel bei Hallen-DM in Erfurt

Bei den 11. Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften in Erfurt am vergangenen Wochenende traten insgesamt 19 Starter und Starterinnen aus Halle an. Krankheitsbedingt konnten einzelne Favoriten nicht anreisen. Ein Titel, 4 Silbermedaillen und 5 bronzene war am Ende die Ausbeute, die deutlich schmalerausfiel als im Jahr zuvor.

Medaillenkönigin mit vier Edelmetallen wurde einmal mehr die älteste Starterin aus Halle. Christel Happ von Turbine Halle trägt 2012 den Meistertitel wie im Jahr zuvor im Weitsprung W75 nach Hause. Mit 2,58 m landete sie 7 cm vor der 12 Jahre jüngeren Vizemeisterin Brita Kiesheyer. Silber holte sie im Hochsprung (0,95 m) und mit der Kugel (6,88 m), Bronze gab es für ihre Leistung mit dem Speer (15,22 m). Zu erwähnen an dieser Stelle auch ihr vierter Platz im Diskuswurf mit 14,75 m.

Erfolgreich aus Halle waren vor allem die Jung-Senioren des SV Halle. Matthias Fischer sprintete in der M35 in 23,35 s zu Silber, in der vergangenen Saison war er lediglich Vierter über die 200 m-Distanz geworden. Auf der hart umkämpften 60 m-Strecke wurde er in 7,36 s Vierter.
Annett Fischer lief in der Altersklasse W35 zweimal zu Bronze. Die 800 m beendete sie in 2:30,31 min, die 400 m in 64,32 s. Ebenfalls zweimal Bronze über die gleichen Strecken holte sich Ella Tendler vom LAV Halensia in der Altersklasse W50. Ihre Zeiten 69,71 s über 400 m und 2:40,41 min über 800 m.

Annett Fischer SV Halle Ella Tendler LAV Halensia

Der einzige Mann vom USV Halle, der mit einer Medaille heimkehrt, ist Adolf Stengl. Im Kugelstoßen M70 errang er mit 11,71 m sehr sicher Silber. Sein jüngerer Vereinskamerad Mirko Krohn landete zweimal auf dem vierten Platz. Über 400 m lief er mit 54,41 s neue Bestzeit und mit dem einzig startendem Staffelteam aus Sachsen-Anhalt waren es 1:44,57 min, die für die 4 × 200 m reichten.

Ale Ergebnisse der DHM 2012 Erfurt

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • LinkedIn
  • Netvibes
  • RSS